Zunftmeister 2019

Rolf Birchler ist Wey-Zunftmeister 2020

Der passionierte Reiter, Fasnächtler und Zünftler führt die Wey-Zunft im 2020 an.

Rolf Birchler aus Rothenburg ist neuer Wey-Zunftmeister. Die Wey-Zunft Luzern wählte Birchler an ihrem Bot vom 02. Januar zum neuen Zunftmeister. Am 11. Januar wird Birchler anlässlich der feierlichen Inthronisation im Grand Casino Luzern als Wey-Zunftmeister eingesetzt. Der 66-jährige Birchler wird in seinem Amtsjahr von seinem Weibel Remo Bucher (42) durch die Fasnacht begleitet.

Der frisch gewählte Zunftmeister arbeitete bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2014 als Netzwerktechniker bei der Swisscom. Er löst in seinem Amt den letztjährigen Wey-Zunftmeister Hebi Lörch ab. Der engagierte Fasnächtler und passionierte Reiter ist in der Luzerner Fasnachtsszene kein unbekannter. 2005 ist er der Wey-Zunft beigetreten und führt seit 2005 als stolzer Bannerherr zu Pferd mit der Standardarte der Wey-Zunft die Luzerner Fasnachtsumzüge an. Nun bekleidet er ein Jahr lang das höchste Ehrenamt, welches die Wey-Zunft zu vergeben hat und führt die Zunft, ausgerüstet mit Zepter und Zunftmeisterkette durch die Fasnacht. Begleitet und unterstützt wird er in seinem Fasnachtsjahr nicht nur von der gesamten Zunftfamilie, sondern in erster Linie von seiner charmanten Gattin Agi und seinem Weibelpaar Remo Bucher und Esther Meili.

Ein verdienter Zünftler führt die Wey-Zunft Luzern an

Bereits als Kind wurde Rolf Birchler vom Fasnachtsvirus gepackt und nie mehr losgelassen. Jedes Jahr trifft man ihn und seine Gattin Agi an diversen Umzügen als Einzelmasken an. Die Luzerner Fasnachtsumzüge führt Birchler als stolzer Bannerherr, gemeinsam mit den anderen Bannerherren des LFK, hoch zu Pferd mit der Standarte der Wey-Zunft an. An der Fasnacht 2020 tauscht er nun die Rollen und wird die Luzerner Fasnachtsumzüge nicht hoch zu Ross, sondern ausgestattet mit dem Zepter und der Kette des Wey-Zunftmeisters, in der Kutsche geniessen und die Zunft durch das Fasnachtsjahr 2020 führen.

Ein sportlicher Familienmensch

Der frisch gewählte Wey-Zunftmeister, der in Luzern seine Kinder- und Jugendzeit verbrachte, wohnt heute mit seiner Frau in Rothenburg. Er ist seit 1979 mit seiner Frau Agi verheiratet. Die beiden haben eine erwachsene Tochter und zwei Enkelkinder. Als gelernter Elektromonteur bildete er sich schon früh zum Fernmeldetechniker weiter und arbeitete bis zu seiner Pensionierung 2014 bei der Swisscom als Netzwerktechniker. Der neue Wey-Zunftmeister ist gerne draussen in der Natur und macht viel Sport. Zu seinen Hobbies und sportlichen Aktivitäten zählt er neben dem Reiten auch das Ski- und Velofahren, das Wandern, Schwimmen, Tennis und das Holzschnitzen. Birchler schnitzt, wie könnte es als Fasnächtler auch anders sein, wunderschöne Holzmasken. Ein feines Nachtessen mit seinen Liebsten oder mit Freunden geniesst der neue Zunftmeister ebenso, wie die regelmässigen Campingausflüge, die er zusammen mit seiner Gattin Agi regelmässig unternimmt. Dabei gefällt es den beiden in den Bergen ebenso gut, wie am Meer.

«Öb im Schritt oder Galopp, d`Fasnacht met em Birchler wird Top»

So lautet der Leitspruch von Rolf Birchler für sein Zunftmeisterjahr. Zusammen mit dem ebenfalls am Bot frisch gewählten Weibel Remo Bucher, der mit seiner Frau Esther Meili und den beiden Kindern Eileen und Flynn in Ebikon wohnt, wird er die Zunft nicht nur durch den Güdismontag führen, sondern viele Termine und Auftritte während des ganzen Jahres bestreiten.

Text: Roger Gehri

Fotos: AZM Heinz Steimann

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.